leistungs- spektrum

.

immobilienmarketing

Für

uns

umfasst

das

Immobilienmarketing

alle

Bereiche

des

Immobilienzykluses

angefangen

von

der

Projektentwicklung

über

den

Planungsprozess

und

die

Umsetzung bis hin zur gezielten Marktplatzierung.

Erst

die

ganzheitliche

Betrachtung

eines

Projektes

und

die

konsequente

Entwicklung

von

Marktstrategien

ermöglichen

es,

alle

Potentiale

der

Immobilie

voll auszuschöpfen.

Das

Marketing

einer

Immobilie

umfasst

alle

Bereiche

und

Phasen

von

der

Projektentwicklung bis zur Realisierung:

-

von der Projektidee

-

der Analyse der Standortwahl bzw. der Standortfaktoren

-

der Realisierung des Projektes

-

bis hin zur Bildung eines Images und einer Marke (Branding)

-

und der Vermietung und Vermarktung Ihrer Immobilie

Wir

sind

in

der

Lage,

projektbezogen

durch

eine

Potenzialanalyse

(Chancen

und

Risiken)

potenziellen

Investoren

eine

Entscheidungsgrundlage

zu

liefern.

Auf

Basis

unseres

umfassenden

Netzwerks

zu

namhaften

Investoren

und

zuverlässigen

Vertriebspartnern

sowie

unserer

langjährigen

Markterfahrung,

platzieren

wir

Ihre

Immobilie

am

Markt

und

steuern

die

Transaktion

zum

Erfolg.

Dabei

bearbeiten

wir

den

Markt

zielgenau

mit

klaren

Strategien.

Enge

Kommunikation,

klar

definierte

Ziele

und

absolute

Diskretion

stehen

dabei

im

Vordergrund.

Neben

großvolumigen

Projekten

gehören

ebenfalls

kleinere

regionale

Projekte

angefangen

von

der

Wohnung,

dem

Einfamilienhaus

bis

hin

zur

Gewebeeinheit

zu

unserem

Immobilienportfolio.

Hierbei

profitiert

der

Kunde

von

unseren

langjährigen

Erfahrungen

mit

komplexen

und

großvolumigen

Immobilientransaktionen.

was wir ihnen anbieten…

.

projektentwicklung

Die

professionelle

Projektentwicklung

gilt

als

das

Kernstück

in

der

Projektarbeit.

Dabei

bedient

sich

der

Markt

insbesondere

dem

Expertenwissen

und

der

Kreativität des Entwicklers/Developers.

Eine

erfolgreiche

Projektentwicklung

verlangt

einen

hohen

Erfahrungsschatz,

zuverlässige

Analysen

sowie

ein

hohes

Potenzial

an

Visionen.

Es

gilt

Risiken

zu

erfassen sowie die richtige Projektentscheidung vorzubereiten.

Dabei

rücken

Bestandsentwicklung

oder

Revitalisierung

immer

mehr

in

den

Fokus

von

Investoren

unter

der

Zielsetzung,

Immobilien,

die

nicht

mehr

marktgerecht sind, erneut zu einer Marktkonformität zu verhelfen.

Ob

Bestandsobjekte

oder

Neubauprojekte

-

wir

bieten

professionelle

und

werthaltige Lösungen.

.

baumanagement

Unter

dem

Begriff

Baumanagement

wird

die

Gesamtorganisation

eines

Bauvorhabens

zusammengefasst.

Ziel

dabei

ist

es,

ein

Projekt

auf

Basis

der

mit

dem

Auftraggeber

vereinbarten

Zieldefinition

zu

planen,

organisieren

und

so

abzuwickeln,

dass

alle

Projektziele

erreicht

werden.

Dies

umfasst

alle

Prozesse

von der Projektentwicklung bis zum integrierten Immobilienmarketing.

Das

Kernstück

eines

zielgerichteten

Baumanagements

ist

die

Projektsteuerung.

Diese

ermöglicht

die

Prozesskette

der

Projektarbeit

so

zu

führen,

dass

alle

Ziele

optimal

erreicht

werden.

Im

Mittelpunkt

stehen

dabei

die

Aspekte

Termine,

Kosten, Qualitäten und Quantitäten.

Das

vielfach

praxiserprobte

Baumanagementsystem

unseres

Partners

bauWerk

stellt

sicher,

dass

mit

überschaubarem

Aufwand

Projekt

im

vorher

definierten

Qualitäts-,

Kosten-

und

Terminrahmen

erfolgreich

zum

Abschluss

gebracht

werden.

Effizienz, Fach- und Sozialkompetenz sind Garant für den Projekterfolg.

.

projektsteuerung / generalplanung

Unter

Projektsteuerung

versteht

man

eine

neutrale

und

unabhängige

Wahrnehmung

deligierbarer

Bauherrenfunktionen

in

technischer,

wirtschaftlicher

und

rechtlicher

Hinsicht

im

Sinne

der

AHO

(Ausschuss

der

Verbände

und

Kammern

der

Ingenieure

und

Architekten

für

die

Honorarordnung

e.V.).

Im

Fokus

stehen

dabei

die

Werte

Kosten,

Termine,

Qualitäten und Quantitäten.

Der

Projektsteuerer

erbringt

dabei

die

Beratungs-,

Koordinations-,

Kontroll-

und

Informationsleistungen.

Als

Vertreter

des

Bauherren

besteht

unser

wesentlicher

Qualitätsstandard

darin,

die

Projektziele

mittels

einer

ergebnisorientierten

Projektsteuerung

qualifiziert

und

engagiert

zu

erreichen.

Das

bedeutet:

wir

führen

und

verwalten

den

kompletten

projektrelevanten

Schriftverkehr,

wir

legen

gemeinsam

mit

Ihnen

die

erforderlichen

Entscheidungen

zeitnah

und

zielgenau

fest

und

wir

definieren

exakt

den

aktuellen Projektstand.

Unser

Partner

bauWerk

als

Projektsteuerer

versteht

sich

nicht

nur

als

Dienstleister,

sondern

auch

als

Moderator

und

Partner

des

Kunden

innerhalb

des

Projektes

und

sorgt

neben

reibungslosen

Abläufen

auch

für

eine

gute

Kommunikationsbasis zwischen allen Projektbeteiligten.

.

immobilienbewertung

Der Wert einer Immobilie ist die Grundlage jeder strategischen Entscheidung

Die

Immobilie

stellt

einen

Kapitalwert

dar.

Dabei

kann

sie

Teil

eines

Investmentportfolios

sein,

ein

Vermögenswert

im

Eigenbestand,

eine

eigenständige

Kapitalanlage

oder

auch

die

Wertsicherung

eines

Kreditengagements.

Ziel

ist

es

immer,

den

Wert

und

den

Ertrag

einer

Immobilie

zu erhalten und - wenn möglich - zu maximieren.

Grundlage

jeder

Strategieentwicklung

ist

die

Kenntnis

des

Immobilienwertes.

Dabei

haben

zahlreiche

beeinflussbare

und

schwer

beeinflussbare

Faktoren

Wirkung

auf

die

Werthöhe.

Zu

nennen

wären

z.B.

Standort,

grundstücksbezogene

Faktoren,

Mietverhältnisse,

Objektzustand,

Vermiet-

und

Vermarktbarkeit des Objektes etc..

Zur

Wertermittlung

stehen

verschiedene

Bewertungsmethoden

zur

Verfügung.

In

Deutschland

sind

vor

allem

die

Methoden

der

Immobilienwertermittlungsverordnung

(ImmowertV)

in

Fachkreisen

anerkannt

und werden vorwiegend eingesetzt. Diese sind:

Vergleichswertverfahren

Diese

Methode

basiert

auf

der

Ableitung

des

Immobilienwertes

aus

Vergleichszahlen

realisierter

Verkäufe.

Da

allerdings

nur

selten

ein

direkter

Vergleich,

durch

z.B.

eine

benachbarte

Immobilie

möglich

ist,

wird

durch

die

Einbeziehung

von

z.B.

Daten

des

Gutachterausschusses,

der

Bodenrichtwerte

sowie

Wertzu-

und

abschlägen

für

verschiedene

Faktoren

eine

Annäherung

an

den

tatsächlichen

Wert

angestrebt.

Diese

Methode

wird

vor

allem

bei

einfachen

Immobilienarten oder im privaten Bereich angewendet.

Ertragswertverfahren

Das

Ertragswertverfahren

trennt

zwischen

Grund

und

Boden

sowie

Objekt.

Es

kommt

vor

allem

dann

in

Betracht,

wenn

nachhaltig

erzielbare

Erträge

für

die

Werteinschätzung

am

Markt

im

Vordergrund

stehen.

Grundlage

ist

einerseits

der

Grundstückswert,

andererseits

der

Reinertrag

der

baulichen

Anlagen

abzüglich

der

Bodenwertverzinsung.

Auch

die

Restnutzungsdauer

sowie

verschiedene

Werte,

die

die

Risiken

wertverändernder

Faktoren

berücksichtigen,

werden

einbezogen.

Der

Ertragswert

ergibt

sich

aus

der

Summe des Bodenwertes mit dem Wert der baulichen Anlagen.

Dieses

Verfahren

wird

auch

international

angewendet,

wobei

hier

der

Bodenwert unberücksichtigt bleibt und der Fokus gezielt auf den Erträgen liegt.

Sachwertverfahren

Das

Sachwertverfahren

wird

vor

allem

im

Bereich

nicht

am

Mietmarkt

gehandelter

Immobilien

angewendet.

Die

Werte

ergeben

sich

nicht

aus

den

Erträgen,

sondern

aus

den

Kosten

der

Herstellung

und

Wiederbeschaffung

der

baulichen

Anlagen.

Der

zugehörige

Grundstückswert

wird

im

Vergleichswertverfahren ermittelt und addiert.

Als

weitere

nicht

normierte

und

eher

überschlägige

Verfahren

sind

das

einfache

Ertragswertverfahren

(Maklermethode)

sowie

das

Residualverfahren

zu

nennen. Auch im internationalen Bereich existieren weitere Verfahren.

Je

nach

Immobilienart,

Immobiliennutzung

und

Ziel

des

Auftraggebers

wählen

wir

das

beste/geeigentste

Verfahren

zur

Wertbestimmung.

Dabei

werden

alle

wertbeeinflussenden

Faktoren

einbezogen

und

nachvollziehbar

dargestellt,

um

dem

Kunden

die

beste

Entscheidungsgrundlage

zur

weiteren

Strategieentwicklung zu geben.

.

vermietungsservice

Die

Vermietung

einer

Wohnung

oder

eines

Hauses

stellt

oftmals

eine

größere

Herausforderung

dar

als

es

zunächst

aufgrund

einer

derzeit

hohen

Nachfrage

nach

Wohnraum

erscheint.

Im

Fokus

steht

dabei

die

passende

Mieterauswahl

hierbei

ist

der

Aufbau

eines

Vertrauensverhältnisses

zwischen

Vermieter

und

Mieter

-

neben

den

monetären

Aspekten

-

unabdingbar,

um

ein

langfristiges

und

vertrauensvolles

Mietvertragsverhältnis

zu

gewährleisten.

Diesen

sehr

zeitintensiven

Prozess

der

Vorauswahl

begleitet

unser

kompetentes

ghd-

Vermietungsteam.

Dies

beinhaltet

ebenso

die

professionelle

Prüfung

des

Mieters,

die

Durchführung

von

Wohnungs-

und

Hausbesichtigungen

und

auf

Wunsch

den

Abschluss

des

Mietvertrags.

Jahrelange

Erfahrung,

Kompetenz

und

Empathie sind Garanten für eine erfolgreiche Vermietung!

.

homestaging

Mit

unseren

Partnern

aus

den

Bereichen

Innenarchitektur

und

Einrichtung

können

wir

den

Vermarktungsprozess

von

Wohnimmobilien

bei

Bedarf

ideal

unterstützen.

leistungs- spektrum

.

immobilienmarketing

Für

uns

umfasst

das

Immobilienmarketing

alle

Bereiche

des

Immobilienzykluses

angefangen

von

der

Projektentwicklung

über

den

Planungsprozess

und

die

Umsetzung

bis

hin

zur

gezielten Marktplatzierung.

Erst

die

ganzheitliche

Betrachtung

eines

Projektes

und

die

konsequente

Entwicklung

von

Marktstrategien

ermöglichen

es,

alle

Potentiale

der Immobilie voll auszuschöpfen.

Das

Marketing

einer

Immobilie

umfasst

alle

Bereiche

und

Phasen

von

der

Projektentwicklung bis zur Realisierung:

-

von der Projektidee

-

der

Analyse

der

Standortwahl

bzw.

der

Standortfaktoren

-

der Realisierung des Projektes

-

bis

hin

zur

Bildung

eines

Images

und

einer

Marke (Branding)

-

und

der

Vermietung

und

Vermarktung

Ihrer

Immobilie

Wir

sind

in

der

Lage,

projektbezogen

durch

eine

Potenzialanalyse

(Chancen

und

Risiken)

potenziellen

Investoren

eine

Entscheidungsgrundlage

zu

liefern.

Auf

Basis

unseres

umfassenden

Netzwerks

zu

namhaften

Investoren

und

zuverlässigen

Vertriebspartnern

sowie

unserer

langjährigen

Markterfahrung,

platzieren

wir

Ihre

Immobilie

am

Markt

und

steuern

die

Transaktion

zum

Erfolg.

Dabei

bearbeiten

wir

den

Markt

zielgenau

mit

klaren

Strategien.

Enge

Kommunikation,

klar

definierte

Ziele

und

absolute

Diskretion

stehen

dabei

im

Vordergrund.

Neben

großvolumigen

Projekten

gehören

ebenfalls

kleinere

regionale

Projekte

angefangen

von

der

Wohnung,

dem

Einfamilienhaus

bis

hin

zur

Gewebeeinheit

zu

unserem

Immobilienportfolio.

Hierbei

profitiert

der

Kunde

von

unseren

langjährigen

Erfahrungen

mit

komplexen

und

großvolumigen

Immobilientransaktionen.

.

projektentwicklung

Die

professionelle

Projektentwicklung

gilt

als

das

Kernstück

in

der

Projektarbeit.

Dabei

bedient

sich

der

Markt

insbesondere

dem

Expertenwissen

und

der

Kreativität

des

Entwicklers/Developers.

Eine

erfolgreiche

Projektentwicklung

verlangt

einen

hohen

Erfahrungsschatz,

zuverlässige

Analysen

sowie

ein

hohes

Potenzial

an

Visionen.

Es

gilt

Risiken

zu

erfassen

sowie

die

richtige

Projektentscheidung vorzubereiten.

Dabei

rücken

Bestandsentwicklung

oder

Revitalisierung

immer

mehr

in

den

Fokus

von

Investoren

unter

der

Zielsetzung,

Immobilien,

die

nicht

mehr

marktgerecht

sind,

erneut

zu

einer

Marktkonformität zu verhelfen.

Ob

Bestandsobjekte

oder

Neubauprojekte

-

wir

bieten professionelle und werthaltige Lösungen.

.

baumanagement

Unter

dem

Begriff

Baumanagement

wird

die

Gesamtorganisation

eines

Bauvorhabens

zusammengefasst.

Ziel

dabei

ist

es,

ein

Projekt

auf

Basis

der

mit

dem

Auftraggeber

vereinbarten

Zieldefinition

zu

planen,

organisieren

und

so

abzuwickeln,

dass

alle

Projektziele

erreicht

werden.

Dies

umfasst

alle

Prozesse

von

der

Projektentwicklung

bis

zum

integrierten Immobilienmarketing.

Das

Kernstück

eines

zielgerichteten

Baumanagements

ist

die

Projektsteuerung.

Diese

ermöglicht

die

Prozesskette

der

Projektarbeit

so

zu

führen,

dass

alle

Ziele

optimal

erreicht

werden.

Im

Mittelpunkt

stehen

dabei

die

Aspekte

Termine,

Kosten,

Qualitäten

und Quantitäten.

Das

vielfach

praxiserprobte

Baumanagementsystem

unseres

Partners

bauWerk

stellt

sicher,

dass

mit

überschaubarem

Aufwand

Projekt

im

vorher

definierten

Qualitäts-,

Kosten-

und

Terminrahmen

erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

Effizienz,

Fach-

und

Sozialkompetenz

sind

Garant für den Projekterfolg.

.

projektsteuerung /

generalplanung

Unter

Projektsteuerung

versteht

man

eine

neutrale

und

unabhängige

Wahrnehmung

deligierbarer

Bauherrenfunktionen

in

technischer,

wirtschaftlicher

und

rechtlicher

Hinsicht

im

Sinne

der

AHO

(Ausschuss

der

Verbände

und

Kammern

der

Ingenieure

und

Architekten

für

die

Honorarordnung

e.V.).

Im

Fokus

stehen

dabei

die

Werte

Kosten,

Termine,

Qualitäten und Quantitäten.

Der

Projektsteuerer

erbringt

dabei

die

Beratungs-,

Koordinations-,

Kontroll-

und

Informationsleistungen.

Als

Vertreter

des

Bauherren

besteht

unser

wesentlicher

Qualitätsstandard

darin,

die

Projektziele

mittels

einer

ergebnisorientierten

Projektsteuerung

qualifiziert

und

engagiert

zu

erreichen.

Das

bedeutet:

wir

führen

und

verwalten

den

kompletten

projektrelevanten

Schriftverkehr,

wir

legen

gemeinsam

mit

Ihnen

die

erforderlichen

Entscheidungen

zeitnah

und

zielgenau

fest

und

wir

definieren

exakt

den

aktuellen Projektstand.

Unser

Partner

bauWerk

als

Projektsteuerer

versteht

sich

nicht

nur

als

Dienstleister,

sondern

auch

als

Moderator

und

Partner

des

Kunden

innerhalb

des

Projektes

und

sorgt

neben

reibungslosen

Abläufen

auch

für

eine

gute

Kommunikationsbasis

zwischen

allen

Projektbeteiligten.

.

immobilienbewertung

Der

Wert

einer

Immobilie

ist

die

Grundlage

jeder

strategischen Entscheidung

Die

Immobilie

stellt

einen

Kapitalwert

dar.

Dabei

kann

sie

Teil

eines

Investmentportfolios

sein,

ein

Vermögenswert

im

Eigenbestand,

eine

eigenständige

Kapitalanlage

oder

auch

die

Wertsicherung

eines

Kreditengagements.

Ziel

ist

es

immer,

den

Wert

und

den

Ertrag

einer

Immobilie

zu

erhalten

und

-

wenn

möglich

-

zu

maximieren.

Grundlage

jeder

Strategieentwicklung

ist

die

Kenntnis

des

Immobilienwertes.

Dabei

haben

zahlreiche

beeinflussbare

und

schwer

beeinflussbare

Faktoren

Wirkung

auf

die

Werthöhe.

Zu

nennen

wären

z.B.

Standort,

grundstücksbezogene

Faktoren,

Mietverhältnisse,

Objektzustand,

Vermiet-

und

Vermarktbarkeit des Objektes etc..

Zur

Wertermittlung

stehen

verschiedene

Bewertungsmethoden

zur

Verfügung.

In

Deutschland

sind

vor

allem

die

Methoden

der

I

m

m

o

b

i

l

i

e

n

w

e

r

t

e

r

m

i

t

t

l

u

n

g

s

v

e

r

o

r

d

n

u

n

g

(ImmowertV)

in

Fachkreisen

anerkannt

und

werden vorwiegend eingesetzt. Diese sind:

Vergleichswertverfahren

Diese

Methode

basiert

auf

der

Ableitung

des

Immobilienwertes

aus

Vergleichszahlen

realisierter

Verkäufe.

Da

allerdings

nur

selten

ein

direkter

Vergleich,

durch

z.B.

eine

benachbarte

Immobilie

möglich

ist,

wird

durch

die

Einbeziehung

von

z.B.

Daten

des

Gutachterausschusses,

der

Bodenrichtwerte

sowie

Wertzu-

und

abschlägen

für

verschiedene

Faktoren

eine

Annäherung

an

den

tatsächlichen

Wert

angestrebt.

Diese

Methode

wird

vor

allem

bei

einfachen

Immobilienarten

oder

im

privaten

Bereich angewendet.

Ertragswertverfahren

Das

Ertragswertverfahren

trennt

zwischen

Grund

und

Boden

sowie

Objekt.

Es

kommt

vor

allem

dann

in

Betracht,

wenn

nachhaltig

erzielbare

Erträge

für

die

Werteinschätzung

am

Markt

im

Vordergrund

stehen.

Grundlage

ist

einerseits

der

Grundstückswert,

andererseits

der

Reinertrag

der

baulichen

Anlagen

abzüglich

der

Bodenwertverzinsung.

Auch

die

Restnutzungsdauer

sowie

verschiedene

Werte,

die

die

Risiken

wertverändernder

Faktoren

berücksichtigen,

werden

einbezogen.

Der

Ertragswert

ergibt

sich

aus

der

Summe

des

Bodenwertes

mit

dem

Wert

der

baulichen

Anlagen.

Dieses

Verfahren

wird

auch

international

angewendet,

wobei

hier

der

Bodenwert

unberücksichtigt

bleibt

und

der

Fokus

gezielt

auf

den Erträgen liegt.

Sachwertverfahren

Das

Sachwertverfahren

wird

vor

allem

im

Bereich

nicht

am

Mietmarkt

gehandelter

Immobilien

angewendet.

Die

Werte

ergeben

sich

nicht

aus

den

Erträgen,

sondern

aus

den

Kosten

der

Herstellung

und

Wiederbeschaffung

der

baulichen

Anlagen.

Der

zugehörige

Grundstückswert

wird

im

Vergleichswertverfahren ermittelt und addiert.

Als

weitere

nicht

normierte

und

eher

überschlägige

Verfahren

sind

das

einfache

Ertragswertverfahren

(Maklermethode)

sowie

das

Residualverfahren

zu

nennen.

Auch

im

internationalen

Bereich

existieren

weitere

Verfahren.

Je

nach

Immobilienart,

Immobiliennutzung

und

Ziel

des

Auftraggebers

wählen

wir

das

beste/geeigentste

Verfahren

zur

Wertbestimmung.

Dabei

werden

alle

wertbeeinflussenden

Faktoren

einbezogen

und

nachvollziehbar

dargestellt,

um

dem

Kunden

die

beste

Entscheidungsgrundlage

zur

weiteren

Strategieentwicklung zu geben.

was wir ihnen anbieten…

.

vermietungsservice

Die

Vermietung

einer

Wohnung

oder

eines

Hauses

stellt

oftmals

eine

größere

Herausforderung

dar

als

es

zunächst

aufgrund

einer

derzeit

hohen

Nachfrage

nach

Wohnraum

erscheint.

Im

Fokus

steht

dabei

die

passende

Mieterauswahl

hierbei

ist

der

Aufbau

eines

Vertrauensverhältnisses

zwischen

Vermieter

und

Mieter

-

neben

den

monetären

Aspekten

-

unabdingbar,

um

ein

langfristiges

und

vertrauensvolles

Mietvertragsverhältnis

zu

gewährleisten.

Diesen

sehr

zeitintensiven

Prozess

der

Vorauswahl

begleitet

unser

kompetentes

ghd-Vermietungsteam.

Dies

beinhaltet

ebenso

die

professionelle

Prüfung

des

Mieters,

die

Durchführung

von

Wohnungs-

und

Hausbesichtigungen

und

auf

Wunsch

den

Abschluss

des

Mietvertrags.

Jahrelange

Erfahrung,

Kompetenz

und

Empathie

sind

Garanten für eine erfolgreiche Vermietung!

.

homestaging

Mit

unseren

Partnern

aus

den

Bereichen

Innenarchitektur

und

Einrichtung

können

wir

den

Vermarktungsprozess

von

Wohnimmobilien

bei Bedarf ideal unterstützen.